mobil_schliessen_eBanking.png
 
790_Bank-unserer-Stadt.jpg

„Die Bank unserer Stadt“

Die Volksbank Karlsruhe setzt ganz auf regionale Identität

Es klingt wie ein Bekenntnis, doch es ist mehr als das. Es ist ein Versprechen. Gemeint ist das neue Leitmotiv der Volksbank Karlsruhe, die sich künftig als „Die Bank unserer Stadt“ präsentiert. Vier Worte, die das Selbstverständnis des Karlsruher Traditionshauses kaum besser ausdrücken könnten. Denn während internationale Großbanken gerade wieder für negative Schlagzeilen sorgen, wirft die Volksbank Karlsruhe ein gewichtiges Pfund in die Waagschale ihrer Geschäftspolitik: regionale Identität und die enge Verbundenheit mit der Fächerstadt und den Menschen, die hier wohnen.

Auf den ersten Blick erkennbar wird dies zunächst im Logo der Volksbank Karlsruhe, das fortan den Zusatz „Die Bank unserer Stadt“ trägt. Doch eine bloße Logo-Kosmetik wäre viel zu kurz gesprungen. „Wir wollen, dass die Menschen tatsächlich spüren, dass wir ihnen aufs Engste verbunden sind und dass wir uns gerade dadurch von den anderen Banken unterscheiden“, sagt Andreas Lorenz,  Vorstandsvorsitzender der Volksbank Karlsruhe. Denn in einem nahezu transparenten und vergleichbaren Markt spielen Regionalität, Vertrauen und gesellschaftliche Verantwortung eine entscheidende Rolle. Vor diesem Hintergrund hat die Volksbank Karlsruhe nicht nur ihr Filialkonzept grundlegend überarbeitet, sondern geht jetzt auch beim Thema Spenden und Sponsoring neue Wege.


Bürgerschaftliches Engagement erweitert

Was der Einzelne nicht vermag, das vermögen viele, lautet die zentrale genossenschaftliche Leitidee, der sich die Volksbank Karlsruhe seit ihrer Gründung 1858 verpflichtet fühlt. Um diesen Anspruch in die Moderne zu überführen, wird das Unternehmen am 1. April im Internet unter www.gemeinsam-fuer-unsere-stadt.com eine Spendenplattform freischalten, die es den Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, Hand in Hand mit ihrer Bank gemeinnützige Einrichtungen und Vereine der Stadt zu unterstützen. Durch dieses im Fachjargon als „Crowdfunding“ bezeichnete Vorgehen möchte die Bank vor allem größere Projekte noch besser und zielgerichtet fördern.

Daneben wird sich die Volksbank Karlsruhe in den nächsten Tagen mit einer Karlsruher Institution auf eine langfristige Sponsoring-Partnerschaft verständigen. Durch die Zusammenarbeit werden beide große Vorteile haben - besonders die Kunden und Mitglieder der Volksbank Karlsruhe, betont Andreas Lorenz. Im Übrigen ist dem Vorstandschef wichtig zu betonen, dass der Spenden- und Sponsoring-Etat der Volksbank Karlsruhe gleich bleibt. „Wir werden auch 2016 insgesamt rund 400.000 EUR in Karlsruhe für gemeinnützige Zwecke bereitstellen.“ Mehr Verantwortung übernehmen fortan die Filialen, die aufgrund ihrer guten Vernetzung in den Stadtteilen jetzt über eigene Spendenbudgets verfügen können.


Das neue Filialkonzept: Eintreten und wohlfühlen

Nachdem die Volksbank Karlsruhe bereits mit ihrer 2008 errichteten Hauptstelle in der Ludwig-Erhard-Allee 1 einen viel beachteten städtebaulichen Akzent gesetzt hat, plant sie nun auch für ihre Filialen vor Ort Spannendes: „Das ist ein nahezu revolutionäres Konzept, denn wir drehen hier den Spieß einfach mal um: Waren unsere Filialen bisher durch ein eher nüchternes Ambiente und einen großzügigen, wenig charmanten Selbstbedienungsbereich gekennzeichnet – quasi als Filiale mit Beratungsmöglichkeit -  so präsentieren wir uns vor Ort künftig als Beratungszentrum mit angeschlossener Filiale.“ Gespannt sein dürfen die Volksbank Karlsruhe-Kunden dann auf eine ganz individuelle Architektur, in der Emotionalität und vor allem regionaler Bezug eine zentrale Rolle spielen. „Wir verlassen ganz bewusst den ausgetretenen Pfad der klassischen Bankfiliale und werden für unsere Kunden unverwechselbar als ihre Bank dieser Stadt zu erkennen sein“, verspricht Lorenz. Umgesetzt wird das neue Konzept erstmals mit dem Bau der Regionalfiliale Durlach in der Pfinztalstraße.  


Der etwas andere Volksbank Karlsruhe-Film

Zentraler Mittelpunkt des Image-Films eines Unternehmens ist in der Regel die Firma selbst. Nicht so bei der Volksbank Karlsruhe. Das Anfang des Jahres veröffentlichte Video streift die Bank in der Tat nur am Rande. Im Zentrum dagegen stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre ganz persönliche Verbindung zur Fächerstadt schildern und erklären, was die Stadt aus ihrer Sicht so lebens- und liebenswert macht. „Nicht nur wir als Unternehmen tragen den Namen unserer Stadt mit Stolz. Auch viele unserer knapp 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stammen aus Karlsruhe und freuen sich darüber, hier arbeiten zu dürfen. Das ist ein ganz besonderer Wert an sich und vor allem ein großes Plus an Lebensqualität“, sagt Andreas Lorenz. Doch was hat das mit der Bank zu tun? „Es ist die Authentizität“, so Lorenz weiter. „Unsere Privat- und Firmenkunden kommen größtenteils aus Karlsruhe. Sie finden bei uns ihre Ansprechpartner oft aus dem gleichen Stadtteil und meist mit dem gleichen Dialekt – und was könnte mehr verbinden?“ Zu sehen ist der neue Film gleich hier:

 



VR-BankCard künftig mit Lokalkolorit

Eines der wichtigsten Zahlungsmittel ihrer Kunden möchte die Volksbank Karlsruhe ebenfalls mit lokalem Wiedererkennungswert ausstatten: die VR-BankCard, gemeinhin auch bekannt als „EC-Karte“. Die Entscheidung, welche Karlsruher Motive - etwa Pyramide, Schloss oder Turmberg – auf der Chipkarte zu sehen sind, treffen im Übrigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank. Sie stimmen in einem internen Wettbewerb über das Design der neuen Karten ab, die im Herbst 2016 ausgegeben werden. Neben der VR-BankCard überarbeitet die Volksbank auch ihre Kontomodelle, insbesondere mit Blick auf eine Steigerung der Wertigkeit ihrer Girokonten. Diskutiert werden dabei auch Mehrwertprogramme für die Kundinnen und Kunden der Volksbank Karlsruhe.  


Sonderzinsen für die Kleinsten

Die Niedrigzinsphase regiert zwar die Finanzwelt, aber nicht das neue MIKE-Konto für die  jüngsten Volksbank-Kunden bis 12 Jahre: Ab 1. April bezahlt die Bank auf die Guthaben (maximal 500 EUR) ihrer kleinen „Sparhamster“ satte 3 Prozent Zinsen. Im Konto enthalten sind zudem Mehrwertleistungen wie ein Plüsch-MIKE sowie Ausflüge mit dem MIKE-Club und viele weitere Vergünstigungen.   

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gerne nehmen wir Ihren Terminwunsch über das Kontaktformular entgegen.
Gerne rufen wir Sie schnellstmöglich in der Zeit von 08:00 - 18:00 Uhr zurück.
  • Filialsuche
  • Kontakt
  • Terminvereinbarung
  • Rückruf
  • Ihre Volksbank
  • Facebook
  • Sicherheitshinweise fürs OnlineBanking
  • Alles zum Thema SEPA
  • Hier geht es zur Stiftung der Volksbank Karlsruhe