mobil_schliessen_eBanking.png
 
KlimaFit_2013.jpg

"Baden-Württemberg macht sich klimafit":

Preise im Wert von 50.000 EUR überreicht

Die Energiewende praktisch umgesetzt: Preise im Gesamtwert von 50.000 EUR sind beim Wettbewerb „Baden-Württemberg macht sich klimafit“ an fünf besonders umweltbewusste Hausbesitzer vergeben worden. Ziel des Wettbewerbs, der von der Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie den Volksbanken und Raiffeisenbanken im Südwesten in 2013 ausgerichtet wurde, war, besonders innovative Ideen bei der Gebäudesanierung zu prämieren. Ein Preis ging dabei auch nach Karlsruhe.

Beim parallel stattfindenden Wettbewerb „Grüner Stern für Baden-Württemberg“ durften sich zudem zwei Vereine, zwei Kindergärten und eine Grundschule aus dem Ortenaukreis und Böblingen, die ein besonders großes Umweltengagement zeigen, über Gewinne freuen. Die Preise wurden Anfang April im Solar-Energie-Zentrum Stuttgart überreicht. Schirmherr von „Baden-Württemberg macht sich klimafit“ ist Landesumweltminister Franz Untersteller.

„Leider kommen die Aspekte Energiesparen und Energieeffizienz in Gebäuden in den Diskussionen um die Energiewende viel zu kurz“, sagte Untersteller bei der Preisverleihung. „Dabei sind rund 70 Prozent der bestehenden Gebäude in Baden-Württemberg vor der ersten Wärmeschutz-Verordnung 1977 erbaut worden, und 40 Prozent der Endenergie in Baden-Württemberg werden derzeit in Gebäuden verbraucht, davon rund 80 Prozent im Bereich Wärmebereitstellung für Warmwasser und Heizung“, berichtet der Umweltminister. „Wenn man bedenkt, dass dies ein Drittel der CO2-Emissionen im Land verursacht, wird klar, dass wir beim Energiesparen vor allem hier ansetzen müssen. Ob die energetische Sanierung von Gebäuden oder der Austausch von alten und ineffizienten Heizungspumpen – es gibt noch sehr viel Potenzial im Land, Energie effizienter und sparsamer einzusetzen“, ist er überzeugt. „Ich bin den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg und der Bausparkasse Schwäbisch Hall daher sehr dankbar, dass sie mit dem Wettbewerb ,klimafit‘ einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dieses bedeutende Thema weiter voranzubringen“, so Untersteller.

Volksbanken und Raiffeisenbanken sind „Partner der Energiewende“

„Mit der gemeinsamen Initiative stellen die Volksbanken und Raiffeisenbanken ihre Kompetenz in der Finanzierung energetischer Investitionen einmal mehr unter Beweis“, betonte Dr. Roman Glaser, Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV). „Die Genossenschaftsbanken sind die Partner der Energiewende im Land.“ Ziel des Modernisierungswettbewerbs war es, die privaten Wohneigentumsbesitzer zusätzlich zu den Energiesparmöglichkeiten zu motivieren, ihr Heim zu sanieren. „Neben der Verbesserung der energetischen Qualität der Gebäude haben wir großen Wert auf die Wirtschaftlichkeit der Sanierungsmaßnahmen gelegt“, erläuterte Glaser die Kriterien, nach denen die Gewinner ausgewählt worden sind. „Nicht weniger wichtig war uns die Integration erneuerbarer Energien sowie die Stimmigkeit des Gesamtkonzepts der energetischen Modernisierung“, sagte der BWGV-Präsident.

„Großer Nachholbedarf“ bei Sanierungen

Schwäbisch Hall, der Marktführer unter den Bausparkassen, setzte gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken mit der Aktion „Baden-Württemberg macht sich klimafit“ ein deutliches Zeichen für den Klimaschutz. „75 Prozent des Wohnungsbestands in Deutschland sind älter als 30 Jahre. Hier besteht ein großer Nachholbedarf an energetischer Sanierung. Nur wenn die derzeitige Sanierungsquote von einem Prozent verdoppelt wird, können die ehrgeizigen Ziele der Energiewende erreicht werden“, sagte Dr. Matthias Metz, Vorstandsvorsitzender der Bausparkasse Schwäbisch Hall. „Der Aufwand für eine energetische Sanierung lohnt sich doppelt: für die Umwelt und angesichts steigender Energiepreise auch für die Eigentümer“, so Metz weiter. „Eine neue Solarunterstützte Heizungsanlage bringt eine mittlere jährliche Kostenersparnis von mehr als 1.000 EUR.“

Gewinner kommen aus dem gesamten Bundesland u.a. aus Karlsruhe

Mit Stuttgart, Karlsruhe, Lahr sowie Sternenfels (Enzkreis) kommen die fünf Gewinner aus dem gesamten Bundesland. Birgit Groh und Thomas Bernard aus Karlsruhe erhielten einen Bausparvertrag in Höhe von 10.000 EUR für die Renovierung eines über 60 Jahre alten Wohnhauses. Im Mittelpunkt ihres Projekts stand die Reduzierung des Energiebedarfs. Hierfür wird beispielsweise die Solarthermie genutzt, welche sowohl der Beheizung als auch der Warmwasseraufbereitung dient.

Klimafit_Gewinner2014.jpg
Foto: v.l.n.r.: Franz Untersteller (Umweltminister Baden-Württemberg), Birgit Groh, Thomas Bernard, Jürgen Gießler (Vorstandsmitglied Bausparkasse Schwäbisch Hall), Dr. Roman Glaser (Präsident BWGV). Kinder: Anne, Bente und Linus Groh

Klimafit_Gewinner2014_VobaKa.jpg




Sandra Czepielewski (Leiterin der Filiale Waldstadt, Volksbank Karlsruhe - rechts im Bild) und Vanessa Haralampiev (Beraterin der Bausparsparkasse Schwäbisch Hall) bedankten sich ebenfalls vor Ort mit einem Blumenstrauß und kümmerten sich um die Einlösung des Preises von  Birgit Groh und Thomas Bernard.





Das Haus der Gewinnerfamilie aus Karlsruhe-Hagsfeld

Klimafit_VorherNachher.jpg

Ausgangslage:
Das Haus ist Baujahr 1948 und wird seit Dezember 2009 von der Gewinnerfamilie mit vier Kindern bewohnt. Die energetische Sanierung erfolgte in den Jahren 2011/2012. Dabei wurde die beheizte Nutzfläche von ca. 125 m² auf ca. 175 m²".

Sanierungsmaßnahmen:
- 3fach verglaste Fenster und Dachflächenfenster, neue Haustür
- Fassadendämmung 20 cm Mineralwolle
- Dach: Verstärkung der Pfetten aus statischen Gründen, Aufdopplung der Sparren,
  30 cm Zellulosedämmung
- Gasbrennwertheizung mit Solarthermie (11m² Flachkollektor), 750 Liter Pufferspeicher,
  Frischwasserstation
- dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
- Kellerdeckendämmung und Dämmung des Kellerabganges

Energieersparnis:
Im Jahr 2010 vor der Sanierung betrug der Gasverbrauch 28.320 kWh, das entspricht 226 kWh/m². 2013 wurden bei vergrößerter beheizter Fläche 6.576 kWh Gas verbraucht, was 37 kWh/m² entspricht. Der Stromverbrauch konnte dabei noch um 18 % gesenkt werden.


Um größere Modernisierungsmaßnahmen zu stemmen, stehen Ihnen günstige Kreditprogramme der Bausparkasse Schwäbisch Hall zur Verfügung.

Die Volksbank Karlsruhe hat dafür sogar eigens das Modernisierungsprogramm Energie Plus aufgelegt.

Die Vorteile liegen auf der Hand:
Günstige Zinsen - bei einer Finanzierung bis 75.000 EUR sogar ohne Grundbucheintrag.  



Weitere Informationen finden Sie hier: www.klimafit.info

BSH-Schwaebisch-Hall.jpg BW100_GR_4C_UM.jpg


Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gerne nehmen wir Ihren Terminwunsch über das Kontaktformular entgegen.
Gerne rufen wir Sie schnellstmöglich in der Zeit von 08:00 - 18:00 Uhr zurück.
  • Filialsuche
  • Kontakt
  • Terminvereinbarung
  • Rückruf
  • Ihre Volksbank
  • Facebook
  • Sicherheitshinweise fürs OnlineBanking
  • Alles zum Thema SEPA
  • Hier geht es zur Stiftung der Volksbank Karlsruhe
 
Service