mobil_schliessen_eBanking.png
 
IBAN-Rechner

Übersicht zu den Einreichungsfristen - Stand zum 21.11.2016

Häufigster Grund für eine Ablehnung Ihrer Datei

Unsere bisherigen Erfahrungen mit den neuen SEPA-Lastschriftsformen zeichnen ein deutliches Bild. Viele unsere Kunden sind verärgert, dass die eingereichten Lastschrifts-Dateien wegen einer sogenannten "Fristverletzung" vom Banksystem nicht ausgeführt werden können.
Diese Fristverletzung resultiert aus den für die verschiedenen Lastschriftsarten unterschiedlich ausgestalteten SEPA-Lastschrifts-Einreichungfristen, die - zugegebenermaßen - undurchsichtiger kaum hätten unter den Ländern vereinbart werden können. Auch in den herkömmlichen offiziellen Dokumentationen klingt das immer ganz einfach. Es gibt jedoch einige Dinge, auf die Sie bei den Fristen achten sollten, damit Ihre Dateien problemlos verbucht werden können. Die Schwierigkeit liegt hier vor allem im Verständnis von Einreichungstag und Ausführungstag.

Wir haben Ihnen daher folgende Übersicht bereitgestellt, die Ihnen genau sagt, wieviele Bankarbeitstage vor dem gewünschten Ausführungstermin Ihre Datei spätestens bei uns vorliegen muss.


SEPA-Lastschriften und Ihre Einreichungsfristen

Lastschrift-Art
Ausführungsart
Bank-
arbeits-
tage*
bis spätestens**
setzt sich zusammen aus:
SEPA-Basis-Lastschrift  erstmalig/
 einmalig
 3  14:30 Uhr
Einreichungstag
+ 1 Tag
+ Ausführungstag
   wiederkehrend  3  14:30 Uhr
Einreichungstag
+ 1 Tag
+ Ausführungstag
         
         
SEPA-Firmen-Lastschrift erstmalig/
einmalig
3
14:30 Uhr Einreichungstag
+ 1 Tag
+ Ausführungstag
  wiederkehrend 3 14:30 Uhr
Einreichungstag
+ 1 Tag
+ Ausführungstag
         

* Soviele Bankarbeitstage (bitte beachten Sie unbedingt Wochenenden und Feiertage) vor Fälligkeit muss Ihre Datei spätestens bei uns eingereicht sein. 
** Die Einreichung muss am Einreichungstag bis spätestens 14:30 Uhr erfolgen, damit die Datei rechtzeitig bis 15:00 Uhr bei uns im Haus zur Freigabe bereitsteht. Können wir erst nach 15:00 Uhr freigeben, verlängert sich die Frist automatisch um einen Tag. In der Datei ist jedoch der Fälligkeitstag festgelegt. Damit ist dann automatisch eine "Fristverletzung" gegeben, und die Ausführung wird vom Banksystem abgelehnt werden.


Einreichung über Servicerechenzentrum (i.d.R. Datev)

Bitte beachten Sie zudem, dass eine Freigabe der über ein Servicerechenzentrum (meist Datev) eingereichten Dateien erst dann durch uns erfolgen kann, wenn uns der entsprechende Begleitzettel vorliegt. Der Begleitzettel muss bis spätestens 14:30 Uhr in der Bank vorliegen, damit dieser Tag als Einreichertag gezählt werden kann. Später als 14:30 Uhr eingehende Begleitzettel gelten erst als am Folgegeschäftstag eingegangen. 
Auch hier besteht immer die Gefahr einer Fristverletzung, wenn der Begleitzettel nicht oder nicht rechtzeitig bei uns eingereicht wird.

Bei den über ein Servicezentrum eingereichten Lastschriften gelten dann auch die oben genannten Fristen. 

Sie können die Freigabe jedoch auch selbst über unser eBanking Business vornehmen. Ihr Kundenberater schaltet Sie bei Bedarf gerne dafür frei.

bn_nachricht_0.pngbn_terminvereinbaren_0.png
 

Gerne nehmen wir Ihre Anfrage über das Kontaktformular entgegen.
Gerne nehmen wir Ihren Terminwunsch über das Kontaktformular entgegen.
Gerne rufen wir Sie schnellstmöglich in der Zeit von 08:00 - 18:00 Uhr zurück.
  • Filialsuche
  • Kontakt
  • Terminvereinbarung
  • Rückruf
  • Ihre Volksbank
  • Facebook
  • Sicherheitshinweise fürs OnlineBanking
  • Alles zum Thema SEPA
  • Hier geht es zur Stiftung der Volksbank Karlsruhe
 
Service