Crowdfunding

Via „Crowdfunding“ bisher über 50.000 EUR eingesammelt

Elf Projekte konnten mit Hilfe der neuen Spendenplattform der Volksbank Karlsruhe bereits verwirklicht werden.

Unter dem Motto: „Gemeinsam für unsere Stadt“ startete die Volksbank Karlsruhe im April dieses Jahres eine digitale Spendenplattform für gemeinnützige Projekte in und um Karlsruhe.

Seitdem können Vereine und Institutionen ihre Projekte über die Webseite der Volksbank Karlsruhe www.gemeinsam-fuer-unsere-stadt.com der Öffentlichkeit bekannt machen und um Spenden werben.

Im September konnten zehn Projekte als erfolgreich finanziert vorgestellt werden. „Dies sind konkrete Beispiele gelebter Solidarität“, sagte Dr. Mathias Weis, Abteilungsdirektor Zentrale Vertriebsunterstützung bei der kleinen Feierstunde in der Hauptverwaltung Anfang Oktober. „Dieses sogenannte Crowdfunding ist eine moderne Form unseres Genossenschaftsgedankens, bei der man gemeinsam die Lösung von Problemen angeht und jeder seinen Betrag dazu leisten kann.“

So kann der Forchheimer Elferrat Club neue Jugendgardeuniformen anschaffen. Beim ASV Grünwettersbach wurde der Grundstein für die Anschaffung einer Teleskoptribüne gelegt. Die Turnerschaft Mühlburg kann ihren Tennisplatz sanieren. Der SSC Karlsruhe freut sich über eine neue Kindersprunganlage, die DLRG Neureut über ein neues Rettungsbrett um Menschen in Not zu helfen. Bei der Freien Turnerschaft Forchheim wird demnächst das Kleinspielfeld energieeffizient leuchten. Die GEDOK Karlsruhe konnte kräftig Geld sammeln für das Eckkulturdörfle und für den 125. Geburtstag der Komponistin Margarete Schweikert. Zukünftig können auch die Orgelpfeiffen für die Kleine Kirche der Evangelischen Alt- und Mittelstadtgemeinde wieder in neuem Glanz erscheinen. Der Bürgerverein Weiherfeld kann sein Buch „Bilder.Erzählen.Geschichte.“ starten. Der TSV Rintheim kann sein in die Jahre gekommenes Tennispavillon erneuern.

Der Forchheimer Elferrat Club sammelte 3.846 EUR Spendengelder.
Der Forchheimer Elferrat Club sammelte 3.846 EUR Spendengelder.
Die evangelische Alt- und Mittelstandsgemeinde freute sich über 7.030 EUR.
Die evangelische Alt- und Mittelstandsgemeinde freute sich über 7.030 EUR.
Der SSC Karlsruhe bekam 4.110 EUR Spendengelder zusammen.
Der SSC Karlsruhe bekam 4.110 EUR Spendengelder zusammen.

Die Volksbank Karlsruhe dient als Treuhändler für die Spenden und gibt bei jedem Spender, der 10 EUR spendet, 10 EUR mit dazu. Die Spendenwerbung läuft über jeweils 92 Tage. Insgesamt gab es für die ersten 11 Projekte 1.186 Unterstützer, dabei kam ein Spendenbetrag in Höhe von insgesamt 40.968 EUR zusammen. Die Volksbank Karlsruhe hat einen Betrag über 11.360 EUR mit dazu gesteuert.

Die ersten zehn erfolgreichen Projekte erhielten noch jeweils einen Startbonus über je 500 EUR. Pech hatte leider das DRK Durlach beim Aufruf nach neuer Einsatzkleidung. Als kleinen Trost und weil es der erste Verein war, der die Plattform getestet hat, gab es ebenfalls 500 EUR plus die gesammelten 170 EUR Cofunding für die Vereinskasse.

Weitere interessante Projekte sind gerade im Laufen: TSV Berghausen, Reiterverein Karlsruhe, Offenen Jugendwerkstatt Karls ruhe und CVJM Karlsruhe.

Schauen Sie rein und spenden Sie mit.

Wenn auch Sie ein Projekt für Ihren Verein oder gemeinnützige Organisation im Kopf haben, Ihnen jedoch die finanziellen Mittel fehlen, dann nutzen Sie Ihre Chance, das Projekt online auf unserer Spendenplattform vorzustellen und Menschen für Ihr Projekt zu begeistern.

www.gemeinsam-fuer-unsere-stadt.com
Ein Blick auf die Crowdfunding-Plattform „Gemeinsam für unsere Stadt“informiert umfassend über die aktuellen Projekte. Neben ausführlichen Beschreibungen der Inhalte und Ziele. Die Laufzeit, Anzahl der Unterstützer und der Finanzierungsgrad sind bereits auf der Übersichtsseite auf www.gemeinsam-fuer-unsere-stadt.com schnell zu erkennen.
Spendenübergabe aus dem Crowdfunding der Volksbank Karlsruhe
Obere Reihe (v.l.n.r.): Dr. Mathias Weis (Volksbank Karlsruhe), Ulrike Burkart (Forchheimer Elferrat Club), Bernhard Warter (DRK Durlach), Vorname Nachname (Turnerschaft Mühlburg), Stefan Ratzel (SSC Karlsruhe), Andreas Koch (Freie Turnerschaft Forchheim), Armin Freiburger (ASV Grünwettersbach), Dr. Christa Hartnigk-Kümmel (GEDOK Karlsruhe), Christian Markus Raiser (Ev. Alt- und Mittelstadtgemeinde), Dr. Rüdiger Wagner. Untere Reihe (v.l.n.r.): Niels Renz (Forchheimer Elferrat Club), Ursula Walther (Turnerschaft Mühlburg), Robert Laxa (SSC Karlsruhe), Bianca Ludwig und Lars Peters (DLRG Neureut).