Stiftungsspende an die 4. Vesperkirche

4. Karlsruher Vesperkirche dankt der Volksbank-Karlsruhe-Stiftung für die verlässliche Unterstützung

Schon zum vierten Mal öffnete die Karlsruher Vesperkirche ihre Türen in der Johanneskirche der Südstadt. Im Januar und Februar konnten bedürftige Menschen vier Wochen lang hier zusammenkommen, um sich morgens mit einem heißen Getränk aufzuwärmen oder mittags der Einladung zu einem günstigen Mittagstisch zu folgen. Das Angebot der Vesperkirche geht aber weit über die Versorgung mit Essen und Trinken hinaus. Es gibt ein kulturelles Programm, auch für Kinder, man kann zusammen malen, basteln und spielen oder Andacht feiern. In diesem Jahr konnten fast doppelt so viel Menschen wie im vergangenen Jahr mit einer warmen Mahlzeit, Kaffee und Kuchen und Vesperpäckchen versorgt werden. Mit ihrer Spende in Höhe von 5.000 EUR beteiligte sich die Volksbank-Karlsruhe-Stiftung in diesem Jahr an den Kosten für die Betreuung der Vesperkirchen-Gäste.

Karlsruher Vesperkirche

v.l.n.r.: 
Wolfgang Stoll, Direktor des Diakonischen Werks Karlsruhe,
Dieter Eger von der Steuerungsgruppe des Projektes,
Stefan Spohrer, Vorstand der Volksbank-Karlsruhe-Stiftung