Volksbank Karlsruhe finanziert den Bau der neuen Papageien-Voliere im Zoologischen Stadtgarten

Die neuen Tieranlagen am Affenhaus sind am 21. Oktober von Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt und Andreas Lorenz, Vorsitzender des Vorstands bei der Volksbank Karlsruhe, eröffnet worden. Nach einem gut zweimonatigen Umbau sind erst kurz zuvor die Tiere eingezogen. Die innenliegenden und vor dem Wetter geschützten Teile der Anlage wurden völlig umgestaltet und mit großen Volieren nach vorne deutlich vergrößert. Die Innenwände sind aufwendig durch den Berliner Künstler und Naturmaler Uwe Thürnau als Lebensraumausschnitte nachgebildet worden. Als Tierbesatz leben dort nun Goldkopflöwenäffchen, Grünzügelpapageien, Gebirgsaras, Hellrote Aras und Gelbbrustaras.

Die neuen Anlagen wurden zum größten Teil durch die Volksbank Karlsruhe finanziert, die mit dem Zoo Karlsruhe bereits seit einigen Jahren eine Kooperation hat. "Als tief in der Gesellschaft verwurzeltes Karlsruher Unternehmen mit über 150-jähriger Tradition sehen wir uns geradezu in der Pflicht, uns für das Gemeinwohl und damit für die hier lebenden Menschen einzubringen. Und deshalb haben wir uns vor vier Jahren dazu entschieden, diesen einzigartigen Besuchermagneten in seiner Arbeit zu unterstützten. Diese langfristig vereinbarte Partnerschaft soll einen Beitrag dazu leisten, dass der Zoologische Stadtgarten den Karlsruherinnen und Karlsruhern noch sehr lange als zentrales und wunderschönes Naherholungsgebiet erhalten bleibt", betont Lorenz.

Zooloischer Stadtgarten Karlsruhe
Zooloischer Stadtgarten Karlsruhe