VR-Börsencup
startete in turbulenten Zeiten

Gewinner des Börsenspiels der Volksbank Karlsruhe ausgezeichnet

Was so eine Ausnahmesituation wie die Corona-Krise mit der Börse macht, konnten über 40 Schülerteams und rund 100 Studierende beim 1. VR-Börsencup der Volksbank Karlsruhe risikolos erleben.

Während der vierwöchigen Spielzeit standen den Teilnehmern jeweils zwei Depots mit einem virtuellen Spielkapital von je 100.000 Euro zur Verfügung. Mit Hilfe dieses webbasierten Planspiels konnten sie den Handel von Wertpapiermärkten und marktwirtschaftliche Zusammenhänge ganz ohne Risiko spielerisch kennenlernen und durch eigene Erfahrung im Spiel verstehen.

Das Ziel den Wert des Depots unter geschickten Aktientransaktionen zu steigen gelang in der Kategorie Studenten am erfolgreichsten „El Patrón“. Mit einer Steigerung des Depotwertes von 11,33% auf 111.329,42 Euro konnte er sich deutlich von seinen Mitspielerinnen und Mitspielern absetzen. „El Patrón“ alias Victor Diemer konnte sich über 150 Euro in Fondsanteilen freuen. Ebenfalls Fondsanteile in Höhe von 125 Euro und 100 Euro erhielten die Zweit- und Drittplatzierten Oliver Klaus (StudentBull, 8,12%) und Levin Schickle (Luvin, 4,66%).

Team „AktienGruppe“ vom Bismark Gymnasium in Karlsruhe

 

In der Kategorie Schülerteams konnte sich das
Team „AktienGruppe“ vom Bismark Gymnasium
in Karlsruhe mit einem Depotwert von
106.627,39 Euro (6,63%) an die Spitze setzen.

Das Team bestehend aus Emma Brock und
Kieran Koglin
gewannen 300 Euro für ihre Klassenkasse.

Reuchlin-Gymnasium Pforzheim


Dicht auf folgten die Teams
„Reuchlin-Gymnasium Pforzheim“ (Performance von 6,56%)
mit Kemal Kandemir, Niklas Dietz, Nico Knopp,
Enno ter Hell und Annabelle Jatsch
und „Warzone
Warriors“ (vom Heisenberg-Gymnasium Karlsruhe)
mit Noah Frank, David Dominic und Anton Breh
mit einer Wertentwicklung von 5,97%. Sie gewannen
jeweils 200 bzw. 100 Euro für die Klassenkasse.

Dr. Mathias Weis, Abteilungsdirektor Vertriebsmanagement, ist zufrieden mit dem Spielergebnis. „Die Börse ist ein spannendes, aber auch komplexes Thema. Der VR-Börsencup wurde in einer besonders turbulenten Zeit an den Wertpapiermärkten ausgetragen. Wir freuen uns, dass wir so viele SchülerInnen und Studierende hierfür begeistern und sie mit dem VR-Börsenspiel erste Erfahrungen mit dem Börsenhandel sammeln konnten.“ Auch im Frühjahr 2021 wird die Volksbank Karlsruhe wieder ein Börsenspiel anbieten. Wer informiert sein möchte, kann sich unter "volksbank-karlsruhe.de/newsletter" für den Newsletter für junge Erwachsene gerne kostenlos anmelden.